Thomas Schmid

Firmeninhaber

Ich bin als Sohn einer Kaufmannsfamilie am 30.08.1959 in Eichstätt geboren, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Mein Wohn- und Wirkungsort ist eine kleine Gemeinde namens Todtenweis im bayerischen Landkreis Aichach-Friedberg (Regierungsbezirk Schwaben) nahe Augsburg.

Nach meiner schulischen Ausbildung (Mittlere Reife) schloss ich meine Ausbildung zum Konditor im Jahr 1980 erfolgreich ab. Nach einem Auslandaufenthalt in der Schweiz als Patissier erlangte ich auf dem zweiten Bildungsweg die fachgebundene Hochschulreife. Im Anschluss widmete ich mich an der TU Weihenstephan dem Studium der Oecotrophologie mit den Schwerpunkten Ernährungsphysiologie, Erzeugung von Grundnahrungsmitteln und Betriebswirtschaftslehre. Zugleich arbeitete ich als Gesellschafter in einer Vollkornbäckerei in München.

Nach erfolgreichem Vordiplom wechselte ich an die Universität Bonn um folgende Schwerpunkte zu vertiefen: Ernährungsmedizin und Diätetik, Biochemie, Pathophysiologie, Lebensmittelchemie und Lebensmitteltechnologie, Betriebswirtschaftslehre, Marktlehre und Marketing, Technologie des Wassers und Nutzpflanzenkunde. Parallel dazu legte ich im Juli 1989 die Meisterprüfung im Konditorenhandwerk in München mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab. Nach einer umfangreichen praktischen Diplomarbeit in der Produktentwicklung von Lieken Urkorn (München) fand das Studium 1992 seinen Abschluss.

Der grundlegende Berufsstart nach dem Studium stellte die Position „Assistenz der Geschäftsführung“ der Kaufhof AG München dar. Die jedoch wesentliche sich anschließende Schaffensperiode prägte mich über meine bisherige berufliche Laufbahn – als Leiter der Qualitätssicherung bei Deutschlands (später Europas) umsatzstärkster Bäckereikette Kamps. Von 1993 bis 2013 wirkte ich maßgeblich in leitender Stellung in allen Bereichen des Qualitätsmanagements, der Auditierung, der Kontrolle und auf vielen anderen Gebieten mit.

Dr. rer. nat. Melanie Wiese

Qualifizierung im Bereich Hygiene-/ Qualitätsmanagement

01/2017 – heute

  • Unterstützung des Institutes für Lebensmittelhygiene Schmid GmbH
  • (Schwerpunkt Hygienemanagement) mit stetiger Weiterentwicklung der Kompetenzen und Wirkungsbereiche

12/2015 – heute

  • Anstellung in der Qualitätssicherung der Brauerei Horneck in Horneck Niederbayern
  • mikrobiologisches Monitoring im gesamten Produktionsbereich der Brauerei
  • Qualitätskontrolle der Produkte
  • Optimierung der Hygienemaßnahmen

12/2015 – heute

  • Wissenschaftliche Recherche im Bereich Lebensmittelsicherheit in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jantsch
Handwerklicher Werdegang

09/2013 – heute

  • Tätigkeit als Gesellin im Konditorenhandwerk im Bereich Konditorei/Confiserie/Patisserie in der Region Oberbayern/Altmühltal, darunter:
    • Hotel Monarch, Bad Gögging (Patisserie)
    • Confiserie Scheck, Riedenburg
    • Bäckerei/ Konditorei Sipl, Denkendorf
    • Bäckerei/ Konditorei Grauvogl, Vohburg a.d.Donau

09/2011 – 09/2013

  • Ausbildung zur Konditorin
  • Bäckerei/Konditorei Grauvogl/ Vohburg a.d. Donau
  • Abschluss: Gesellenprüfung (Theorie: sehr gut, Praxis: gut)
Akademischer Werdegang

01/2008 – 09/2012

  • Forschungstätigkeit, Anfertigung der Doktorarbeit am Institut für Klinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene des Universitätsklinikums Erlangen
  • Promotionsprüfung an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der FAU Erlangen-Nürnberg
  • Titel: Dr. rer. nat.
  • Gesamtprädikat: „magna cum laude“
  • Note: „sehr gut“

05/2005 – 01/2008

  • Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Universitätsklinikum Erlangen/Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

10/2000 – 05/2005

  • Studium der Biologie (Diplom)
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Abschluss: Diplom
  • Gesamtnote: 1,3

09/1991 – 07/2000

  • Besuch des Heinrich-Schliemann Gymnasiums Fürth
  • Abschluss: Abitur
  • Gesamtnote: 2,1

09/1987 – 07/1991

  • Besuch der Grundschule Großgründlach/Nürnberg
Wissenschaftliche Tätigkeiten

01/2008 – 09/2012

  • Bearbeitung der naturwissenschaftlichen Dissertation am Institut für Klinische Mikrobiologie, Universitätsklinikum Erlangen (AG Jantsch)
  • bearbeitetes Themengebiet: Auswirkung von Hypoxie und Einfluss des Hypoxie-induzierbaren Transkriptionsfaktors HIF-1α auf die antibakterielle Kapazität von dendritischen Zellen und Makrophagen

10/2005 – 12/2007

  • wissenschaftliche Tätigkeit in den Nephrologischen Forschungslaboratorien Universitätsklinikum Erlangen (AG Eckardt)
  • bearbeitetes Projekt: Untersuchung der Beteiligung des Hypoxie- induzierbaren Transkriptionsfaktors HIF bei der (hypoxischen) Regulation der Expression des Hepcidin Gens

06/2005 – 10/2005

  • wissenschaftliche Mitarbeit im Labor von Prof. Dr. Sauer am Lehrstuhl für Molekulare Pflanzenphysiologie, Universität Erlangen-Nürnberg zur Ergänzung der in der Diplomarbeit erhaltenen Ergebnisse

08/2004 – 05/2005

  • Forschungstätigkeit im Rahmen der Diplomarbeit am Lehrstuhl für Molekulare Pflanzenphysiologie, Universität Erlangen-Nürnberg
  • Thema der Diplomarbeit: Untersuchung der Expression, funktionelle Charakterisierung und Lokalisierung des Polyol-transporters AtPLT1 aus Arabidopsis thaliana
Veröffentlichungen

Auf die Dissertation bezogene Publikationen:

  1. WIESE, M., GERLACH, R. G., POPP, I., MATUSZAK, J., MAHAPATRO, M., CASTIGLIONE, K., CHAKRAVORTTY, D., WILLAM, C., HENSEL, M., BOGDAN, C. & JANTSCH, J. (2012) Hypoxia-Mediated Impairment of the Mitochondrial Respiratory Chain Inhibits the Bactericidal Activity of Macrophages. Infection and Immunity, 80, 1455-1466.
  2. WIESE, M., CASTIGLIONE, K., HENSEL, M., SCHLEICHER, U., BOGDAN, C. & JANTSCH, J. (2010) Small interfering RNA (siRNA) delivery into murine bone marrow-derived macrophages by electroporation. The Journal of Immunological Methods, 353, 102-110.

Sonstige Publikationen:

  1. JANTSCH, J., WIESE, M., SCHÖDEL, J., CASTIGLIONE, K., GLÄSNER, J., KOLBE, S., MOLE, D., SCHLEICHER, U., ECKARDT, K.-U., HENSEL, M., LANG, R., BOGDAN, C., SCHNARE, M. & WILLAM, C. (2011) Toll-like receptor activation and hypoxia use distinct signaling pathways to stabilize hypoxia-inducible factor 1α (HIF1A) and result in differential HIF1A-dependent gene expression. Journal of Leukocyte Biology, 90, 551-562.
  2. GIMM, T., WIESE, M., TESCHEMACHER, B., DEGGERICH, A., SCHÖDEL, J., KNAUP, K. X., HACKENBECK, T., HELLERBRAND, C., AMANN, K., WIESENER, M. S., HÖNING, S., ECKARDT, K.-U. & WARNECKE, C. (2010) Hypoxia-inducible protein 2 is a novel lipid droplet protein and a specific target gene of hypoxia-inducible factor-1. The FASEB Journal, 24, 4443-4458.
  3. KLEPEK, Y.-S*., VOLKE, M*., KONRAD, K. R., WIPPEL, K., HOTH, S., HEDRICH, R. & SAUER, N. (2010) Arabidopsis thaliana POLYOL/MONOSACCHARIDE TRANSPORTERS 1 and 2: fructose and xylitol/H+ symporters in pollen and young xylem cells. Journal of Experimental Botany, 61, 537-550.

* These authors contributed equally to this work

  1. VOLKE, M., GALE, D. P., MAEGDEFRAU, U., SCHLEY, G., KLANKE, B., BOSSERHOFF, A.-K., MAXWELL, P. H., ECKARDT, K.-U. & WARNECKE, C. (2009) Evidence for a Lack of a Direct Transcriptional Suppression of the Iron Regulatory Peptide Hepcidin by Hypoxia-Inducible Factors. PLoS ONE, 4, e7875.
  2. JANTSCH, J., CHAKRAVORTTY, D., TURZA, N., PRECHTEL, A. T., BUCHHOLZ, B. R., GERLACH, R. G., VOLKE, M., GLÃSNER, J., WARNECKE, C., WIESENER, M. S., ECKARDT, K.-U., STEINKASSERER, A., HENSEL, M. & WILLAM, C. (2008) Hypoxia and Hypoxia-Inducible Factor-1α Modulate Lipopolysaccharide-Induced Dendritic Cell Activation and Function. The Journal of Immunology, 180, 4697-4705.
  3. JANTSCH, J., TURZA, N., VOLKE, M., ECKARDT, K.-U., HENSEL, M., STEINKASSERER, A., WILLAM, C. & PRECHTEL, A. T. (2008) Small interfering RNA (siRNA) delivery into murine bone marrow-derived dendritic cells by electroporation. The Journal of Immunological Methods, 337, 71-77.
  4. WARNECKE, C., WEIDEMANN, A., VOLKE, M., SCHIETKE, R., WU, X., KNAUP, K. X., HACKENBECK, T., BERNHARDT, W., WILLAM, C., ECKARDT, K.-U. & WIESENER, M. S. (2008) The specific contribution of hypoxia-inducible factor-2α to hypoxic gene expression in vitro is limited and modulated by cell type-specific and exogenous factors. Experimental Cell Research, 314, 2016-2027.

Dr. Birgit Tramnitz

Berufserfahrung

05/2018 – heute

Project Management Assistant, Celonic Deutschland Biotechnologie-Unternehmen, > 150 Mitarbeiter
Berichtslinie: VP Project Management

Aufgaben:

  • Unterstützung der Projektmanager beim Zahlungsprozess und Projektcontrolling (SAP-basiert)
  • Implementierung interner Projekte
  • Koordination interner Projekte (Trackwise, Workshops)
  • Vorbereitung und Koordination monatlicher Projektberichte
  • Erstellen monatlicher Newsletter
  • Organisation von Celonic-Events

Erfolge:

  • Etablierung eines Zahlungsprozesses
  • Organisation und Koordination von standortübergreifenden Workshops
  • Implementierung der Celonic-Werte (Mitarbeit im Integrationsteam „Kultur“) sowie der monatlichen „Infotafel“

11/2017 – 04/2018

Manager Production Office, Celonic Deutschland Biotechnologie-Unternehmen, > 100 Mitarbeiter Berichtslinie: Produktionsleiter

Aufgaben:

  • Unterstützung der Produktionsleitung (Dokumentation, Kostenkontrollen, Materialwirtschaft und Arbeitszeitaufwendung)
  • Bearbeitung und Prüfung von Dokumentationen auf die Einhaltung der geltenden Richtlinien (GMP-Regularien)
  • Überarbeitung von Reports und Präsentationen

11/2016 –10/2017

Business Development Assistant, Celonic AG, Basel Biotechnologie-Unternehmen, > 60 Mitarbeiter Berichtslinie: VP Sales / Marketing

Aufgaben:

  • Mithilfe bei der Angebotserstellung
  • Mithilfe und Koordination bei der Erstellung einer Angebotsdatenbank
  • Etablierung und Erstellung des Salesprozess im Rahmen des Qualitätsmanagement
  • Unterstützung bei der Planung, Koordination und Durchführung von Business Development Aktivitäten

Erfolge:

  • Diverse Angebotsabschlüsse
  • Fertigstellung der Angebotsdatenbank
  • Etablierung des Salesprozess in der Prozesslandschaft

03/2015 –12/2017

Kinderladen „Hummelbunt“, Kleingewerbe, Ladenburg

www.hummelbunt.de

08/2011 – 07/2015

Business Development Manager; Medicyte, Heidelberg Biotechnologie-Unternehmen, 18 Mitarbeiter Berichtslinie: CSO

Aufgaben:

  • Strategische Planung
  • Marketing
  • Eventorganisation
  • Mitarbeit bei Produktentwicklung
  • Annahme Bestellungen / Aufträgen
  • Unterstützung bei Vertragsverhandlungen

Erfolge:

  • Diverse Neukundenkontakte mit anschließenden Verträgen
  • Neuorganisation interner Abläufe (Kundenmanagement / Bestellwesen)

01/2009 – 01/2011

Project Manager CNS / IPOP; Eli Lilly GmbH, Wien Berichtslinie: Brandmanager Zyprexa

Aufgaben:

  • Führungsverantwortung 7 Mitarbeiterinnen
  • Strategische Planung
  • Budgetverantwortung
  • Entwicklung von Promotionsmaterialien
  • Eventorganisation
  • Speakermanagement
  • Zusammenarbeit mit CNS- und Diabetes-Brand-Team

Erfolge:

  • Weiterer Ausbau des Projekts „Gesünder Leben leicht gemacht“
  • Erfolgreiche Einführung des Projektes „Conversation Maps“ in Österreich
  • Einführung eines Tablet-PCs für den CNS-Aussendienst

03/2006 – 09/2008

Projektleiterin „Apollonia 2020“ Gesundheitsforum NÖ, St.Pölten, überparteiliche Non-Profit-Organisation fokussiert auf Organisation und Umsetzung von Initiativen im Gesundheitsbereich

Aufgaben:

  • Führungsverantwortung 45 freie Mitarbeiterinnen
  • Entwicklung und Koordination von neuen Projekten im Bereich der Gesundheitsförderung
  • Kooperation mit Partnern des Projektes
  • Administrative Tätigkeiten

Erfolge:

  • Einführung eines neuen Projekts im Bereich Mutterberatung
  • Bildung eines erfolgreichen Teams von Zahngesundheitserzieherinnen

09/2005 – 09/2008

Referentin Gesundheitsforum NÖ, St. Pölten

  • Elternabende in Kindergärten und Grundschulen zum Thema Ernährung und Zähne

04/2005 – 02/2008

Wissenschaftliche Hilfskraft Universität Wien, Wien
Seminar ”Grundlagen der speziellen Diätetik”

  • Einführen der Studenten in die Nährwertdatenbank „DGE-PC“
  • Vorbereitung spezifischer Themengebiete

04/2005 – 02/2008

Praktikantin Eichbaum – Brauereien AG, Mannheim Labor

  • Mikrobiologische Abteilung
    • Zellkultur
    • Auswertung und Vorbereitung von Nährmedien
    • Durchführung der Membranfiltration
  • Chemisch-Technische Abteilung
    • Wasseranalysen
    • o Bieranalyse
    • Dosenfalzkontrolle

08/2002 – 10/2002

Praktikantin Hipp-Werk Georg Hipp, Pfaffenhofen Labor / Qualitätssicherung

  • Wareneingangskontrolle
  • Analyse chem. Parameter
  • Durchführung von Messungen am NIR
Ausbildung

2005 – 2010

Universität Wien, Wien

Dissertation am Institut für Ernährungswissenschaften; Arbeitsgruppe o.Univ.-Prof.Dr. I. Elmadfa Thema: Status an wasserlöslichen Vitaminen bei schwangeren Frauen – Vergleich zwischen gebürtigen Österreicherinnen und Migrantinnen Abschluss: Dr.rer.nat., Note: 1,0

2000 – 2005

Justus-Liebig-Universität, Gießen

Studium der Ernährungswissenschaften Abschluss: Master of Science – Ernährungswissenschaften; Note: 1,8

1999

Carl-Benz-Gymnasium,

Ladenburg, Abitur; Note: 2,4

Blaz Grobin

Berufserfahrung

12/2019 – heute

Beauftragter für Qualitätsmanagement und Hygiene
Aram Food & Gastro GmbH

  • Erfolgreiche Betriebszertifizierung gem. EU Zulassung (Fleisch)
  • Prozess und Hygieneüberwachung ggf. Maßnahmeneinleitung
  • Zuständig für die Produktüberwachung gem. VO 2073/2005 und Einleitung und Dokumentation von Rückrufen
  • Pflege und Erstellung der Produktspezifikationen
  • Intensiver Kontakt mit Veterinäramt Bayern und anderen Behörden

12/2018 – heute

Lebensmittelingenieur auf Honorarbasis
Institut für Lebensmittelhygiene Schmid GmbH

  • Erstellung von qualitäts- und hygienerelevanten Unterlagen nach kundenspezifischen Anforderungen (VO 178/2002, VO 852/2004, VO 853/2004, HACCP, R&D, Eigenkontrollen, ISO 9001/2015)
  • Beratung und Erstellung von lebensmittelrechtlichen Gutachten
  • Vertretung der Kunden bei Behörden
  • Durchführung und Nachbearbeitung von externen Auditierungen

05/2019 – 01/2020

Lebensmittelingenieur zuständig für Spezifikationswesen und Lebensmittelrecht
Gebrüder Bagusat GmbH & Co. KG

  • Erstellung und Freigabe der Produktspezifikationen (gem. 1169/2011, Fruchtsaftverordnung, Leitsätze)
  • Erstellung von technischen Dokumenten für den Export (Zoll)
  • Bearbeitung von kundenspezifischen Unterlagen, Anfragen und Ausschreibungen
  • Weiterentwicklung und Automatisierung der Prozesse
  • Pflege der vorhandenen Zertifizierungen (DLG)

03/2017 – 09/2018

Beauftragter für Qualitätsmanagement und Hygiene und stellvertretender Produktionsleiter
LA Sandwich & More GmbH, Landshut, DE Firmenübernahme der SQUEEZ GmbH

  • Beförderung: Stellvertretender Produktionsleiter
  • Projektleiter: Erfolgreiche Unternehmensumsiedelung und Prozessetablierung am neuen Standort
  • Budgetverwaltung Einkauf ca. 10.000€/Tag
  • Prozessanpassung: Erstellung, Prüfung und Verwaltung von Dokumenten
  • Erstellung von Kostenkalkulationen, Produktspezifikationen
  • Bearbeitung von Reklamationen

SQUEEZ GmbH, Ottobrunn, DE
  • Ergänzung des QM-Systems (HACCP, R&D, Eigenkontrollen)
  • Sicherstellung der Einhaltung von vertraglich vereinbarter Lieferqualitäten (Wareneingangskontrolle)
  • Konzipierung und Durchführung von Personalschulungen
  • Überwachung der Reinigung und Desinfektion des Betriebs
Aus- und Weiterbildung

Praktika und studienbegleitende Berufserfahrung

02/2014 – 06/2014

Mikrobiologielaborant (Erasmuspraktikum)
Universität für Bodenkultur Wien, AT

05/2011 – 09/2012

Praktikant (Bäckergehilfe)
Bäckerei Josef Muschler, Freising, DE

02/2001 – 02/2016

Assistent
Bäckerei Grobin, Polčane, SI; Familien-Betrieb (5 Mitarbeiter)

Ausbildung

10/2012 – 04/2017

Ernährungswissenschaften (M.Sc.) / Lebensmitteltechnologie (M.Sc.)
Biotechnische Fakultät, Universität in Ljubljana, SI

M.Sc. Arbeit: Wirkung von pflanzlichen Extrakten auf das Wachstum von Bakterien Enterococcus und Lactobacillus

M.Sc. Arbeit: Standardisierung der Testmethoden für die Bewertung des Antioxidationspotentials

10/2008 – 09/2012

Lebensmittelkunde und Ernährung (B.Sc.)
Biotechnische Fakultät, Universität in Ljubljana, SI

Weiterbildung

02/2020-02/2025

Trinkwasser-Probenahme
Deutsche WasserAkademie, Augsburg, DE

  • Gemäß dem anerkannten Stand der Technik geschult
  • Probenahme von mikrobiologischen und chemischen Proben

11/2013

Hygienic Design (Grundkurs)
Weihenstephan Akademie: Hygienic Design, Wien, AT

  • Gesamtüberblick über Auswahl und Reinigung von Produktionsanlagen
  • Prozessoptimierung und Kosteneinsparung

05/2013

Telemonitoring and Telediagnostic for Life Science
Universität in Transsilvanien, Medizinische Fakultät, Brasov, RO

  • Prozessoptimierung bezüglich der Telediagnostik
  • Verständnis und Nutzung von Schnelltests

Martin Hinz

Berufserfahrung

11/2020 – heute

I.H.D. Beratung GmbH

01/2019 – 10/2020

Bäckerei Wiesender

03/2011 – 08/2018

Bestatter
Bestattungen Hanrieder, Dachau

Ausbildung

1992 – 1995

Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel
Rewe München

2006

Sachkundeprüfung Paragraph 50 Arzneimittelgesetz
IHK, München

2012

Fortbildung Grabmacher
Ausbildungszentrum Bestattung Münnerstadt

2012

Fortbildung Hygienenische Versorgung von Verstorbenen Teil 1 und Teil 2
Ausbildungszentrum Bestattung Münnerstadt

2013

Thanatopraktische Versorgung
Bestattungen Hanrieder, Dachau

seit 2019

Fernstudium Trauerbegleiter

2021

Staatlich geprüft. Desinfektor


Amalienstraße 61
(Ecke Residenzstraße, gegenüber Eingang zum Schloß)
86633 Neuburg a.d. Donau

+49 (0) 151 43 14 25 92
info@lebensmittelhygiene-institut.de